LTW2022

Landtagswahl 2022: GRÜNE in Salzgitter zufrieden mit eigenem Wahlergebnis

Die Landtagswahl 2022 in Niedersachsen ist in den Büchern und war für die GRÜNEN im Land und auch in der Stadt Salzgitter ein voller Erfolg! Der Kreisverband Salzgitter freut sich über Zugewinne in allen Bereichen. Vielen Dank für das Vertrauen an alle Wähler*innen!

Erststimmen

Im Wahlkreis 10 (Salzgitter-Süd / Wolfenbüttel) konnte Julia Mefs 8,28 % aller Erststimmen erzielen. Im Wahlkreis 11 (Salzgitter / Lengede) konnte Michael Dröse 6,33 % aller Erststimmen erreichen. Im Vergleich zur Wahl 2017 konnten wir die Ergebnisse jeweils verdoppeln. Herzlichen Glückwunsch!

Zweitstimmen

Bei den Zweitstimmen konnten wir im Wahlkreis 10 7,75 % aller Stimmen ans Salzgitter-Süd und Wolfenbüttel erreichen. Im Wahlkreis 11 erhielten wir 8,32 % der Stimmen aus Salzgitter und Lengede. Im Vergleich zu 2017 sind das Steigerungen von jeweils über 3 %.


Statements der Kandidierenden

„Ich habe mich gefreut, dass ich im Vergleich zur letzten Landtagswahl im Wahlbereich 10 den doppelten Stimmenanteil bekommen und auch in Salzgitter mehr Erststimmen erreicht habe. Dass die AFD so viel Stimmen bekommen hat, empfinde ich als grauenvoll! Dass die Chance, eine Direktkandidatur zu erreichen sehr gering war, war im Vorfeld klar, dafür ist Marcus Bosse zu bekannt. Vielen Dank an alle, die mich unterstützt und gewählt haben, es war eine interessante Erfahrung!“

Julia Mefs (Wahlkreis 10)

„Ich bin zufrieden mit meinem persönlichen Wahlergebnis. Im Wahlkreis 11 wird aber deutlich Rot gewählt und ist damit für Grün ein extrem anspruchsvolles Umfeld. In einzelnen Wahlbezirken und Teilen der Briefwahl in Thiede und Salder oder in Lengede konnten wir Ergebnissen von über 10 % erreichen. Hier sind erfreulicherweise grüne Themen sichtbar geworden. Diese möchte ich im Ortsrat Nord weiter verfolgen. Nur mit Mehrheiten kann der politische Wille umgesetzt werden und der ist im Land jetzt Rot-Grün. Mein Dank an die Wähler*innen für Ihr Vertrauen!“

Michael Dröse (Wahlkreis 11)

Die Wahlbeteiligung fiel mit knapp 55% leider erneut schwächer aus. Wir halten diesen Trend für sehr gefährlich und möchten zu mehr Demokratie und Engagement einladen.

Das Ergebnis der AfD ist besonders in Salzgitter extrem besorgniserregend. Für uns sind diese Zahlen nicht nachvollziehbar, denn die AfD bietet keinerlei Lösungen für die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft an – weder für die Stadt Salzgitter, noch für Niedersachsen oder die Bundesrepublik Deutschland. Die AfD steht für Hass, Polemik und sinnfreie Protestwahlen. Wir unterstützen die Bemühungen aller demokratischen Parteien im Niedersächsischen Landtag, mit verantwortungsvollem Handeln und Politik unser Land weiter nach vorne zu bringen und mit Taten und Ergebnissen zu überzeugen.

Alle Zahlen zur Landtagswahl 2022 finden sich hier: https://www.landtag-niedersachsen.de/landtagswahl-2022/wahlergebnisse/wahlkreisergebnisse/